Der Botschafter Kasachstans in Deutschland, Dauren Karipov, hat den Delegierten der deutschen Wirtschaft in Zentralasien, Dr. Alexander Spaak, getroffen

BERLIN, 7. August 2019 - fand ein Treffen zwischen dem Botschafter der Republik Kasachstan in der Bundesrepublik Deutschland Dauren Karipov und dem Leiter der Repräsentanz der deutschen Wirtschaft in Zentralasien Herrn Dr. Alexander Spaak statt.       

Während des Treffens wurden der aktuelle Stand und die Aussichten für eine Vertiefung der bilateralen Handels- und Wirtschaftskooperation zwischen der Republik Kasachstan und der Bundesrepublik Deutschland erörtert. Kasachischer Diplomat merkte an, dass Kasachstan und Deutschland nicht nur durch eine enge wirtschaftliche und politische Kooperation verbunden sind, sondern auch durch eine Vielzahl an aus Kasachstan stammenden Aussiedlern in Deutschland, die eine Art „lebendige Brücke“ der Freundschaft zwischen den beiden Staaten bilden. Er unterstrich, dass die wichtigsten Bereiche der bilateralen Zusammenarbeit die Modernisierung der kasachischen Wirtschaft, Transfer neuester Technologien aus Deutschland, Gründung von Joint Ventures, um qualitativ hochwertige Waren herzustellen, die auf den internationalen Märkten wettbewerbsfähig sind, bilden. Gleichzeitig wies der kasachische Botschafter mit Nachdruck darauf hin, Partnerschaften, die großes Potential in sich bergen, zwischen den Regionen Kasachstans und den Bundesländern aufzubauen.

Dr. Alexander Spaak wiederum informierte den Botschafter über die Aktivitäten der Repräsentanz der deutschen Wirtschaft in Zentralasien, die darauf abzielen, deutsche Unternehmen, die an der Umsetzung gemeinsamer Projekten interessiert und in der Region zu investieren bereit sind, zu unterstützen und zu begleiten. Darüber hinaus informierte mach sich gegenseitig über die geplanten wirtschaftlichen Veranstaltungen: Dr. Spaak hat über den „21. Tag der deutschen Wirtschaft“, der am 4. Oktober 2019 in Almaty stattfindet, und der dem 25-jährigen Jubiläum der Union der deutschen Wirtschaft in Kasachstan und der Repräsentanz der deutschen Wirtschaft in Zentralasien gewidmet ist, informiert. Der Botschafter informierte seinen Gesprächspartner über die Pläne ein „Deutsch-Kasachisches Wirtschaftsforum„ am 7. Oktober 2019 in Berlin durchzuführen, wo aktuelle Fragen der Investitions- und Handelszusammenarbeit sowie der gemeinsamen Umsetzung von Projekten in Kasachstan in verschiedenen Branchen erörtert werden sollen.

Die Teilnehmer bekräftigten ihre Bereitschaft, die Zusammenarbeit durch gemeinsame Planung und Durchführung von Wirtschaftsveranstaltungen, unter Einbeziehung der Wirtschaftskreise beider Länder, gegenseitigen Informationsaustausch, Unterstützung bei der Suche nach potenziellen Partnern zwischen kasachischen und deutschen Unternehmen, zur Umsetzung gemeinsamer Projekte auszubauen, weiterzuentwickeln.

Created at : 7.08.2019, 18:00, Updated at : 7.08.2019, 18:00